Menu

Fünf Tips für den perfekten Artikel

Journalismus ist heute mehr gefragt denn je. Das mag auf den ersten Blick widersprüchlich erscheinen, denn Nachrichtenportale schießen wie wild aus dem Boden und laufen den etablierten Medien nach und nach den Rang ab. Doch bei genauerer Betrachtung stellt sich heraus, dass gerade dieser Informationsüberfluss Schwierigkeiten mit sich bringt, denen man nur mit noch mehr journalistischer Expertise begegnen kann. Denn die Meinungen werden vielfältiger, die Informationen wiederum diffuser – und nur investigativ geführter Qualitätsjournalismus kann Gewissheit schaffen. Um einen guten journalistischen Artikel zu schreiben, sollte man folgende Punkte beachten.

Packender Journalismus in fünf Schritten

  • Arbeiten Sie interessenorientiert! Jeder gute Artikel benötigt eine gehörige Portion Leidenschaft. Diese kann man nicht imitieren, Sie sollten also über Themen schreiben, die Sie auch in Ihrer Freizeit beschäftigen. Reisen Sie gern? Schreiben Sie über Ihr Lieblingsreiseland, was dort passiert und was die relevanten Neuigkeiten für Ihre Leserschaft dort sind.
  • Gehen Sie investigativ vor! Hintergrundinfos lassen sich natürlich immer aus aktuellen Tageszeitungen zusammentragen. Doch wenn man lediglich aus schon bestehenden Berichten einen Artikel zusammenschreibt, ist das eine Presseschau. Sie wollen aber einen authentischen Artikel! Nutzen Sie dafür jedwede Gelegenheit, mit fremden Leuten zu reden, vor Ort nach den aktuellen Geschehnissen zu fragen und möglichst nah am Ort des Berichts zu bleiben.
  • Schreiben Sie eine gute Geschichte! Was möchten Sie Ihren Lesern mitteilen? Was ist der Grund dafür, dass Sie ihnen einen Artikel vorlegen? Was ist die Moral Ihrer Geschichte? Beantworten Sie diese Fragen für sich selbst und entwerfen Sie eine interessante Heldenreise, die eine in sich abgeschlossene Geschichte erzählt. Damit werden selbst trockene Themen wie eine Bankenrettung emotional erfahrbar.
  • Suchen Sie sich ein Publikum! Ein Artikel braucht seine entsprechende Leserschaft. Schicken Sie Ihre Arbeit an verschiedene Zeitungen, Webseiten und Blogs, denen sie gefallen könnte.
  • Belohnen Sie sich! Nach getaner und veröffentlichter Arbeit können Sie sich getrost auf die Schulter klopfen. Entspannen Sie bei guter Lektüre und mit guten Freunden!